Initiative Neue Globale Perspektive
INGLOP
Iran-Konflikt
Datenschutzerklärung
Fake News - Bad News
Fernsehtipps
Quantosophie
Thesen INGLOP
Kontakt

                                                                                                                                                                                                            

 

Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die man heutzutage einnehmen kann.

Hoimar von Ditfurth (1921 - 1989)

 

BILD war gestern

Initiative Neue Globale Perspektive

Initiative New Global Perspective *  Initiative Nouvelle Perspective Mondiale * 倡议新的全球视角

♦  Inspiriert 1995  ♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦

 

INGLOP  

Die Seiten im Internet für Wissenwoller

Dummheit fängt da an, wo Neugier endet

 

Thesen der Initiative Neue Globale Perspektive

 

Inhaltsangabe

 

INGLOP auf Facebook

 

#INGLOP auf Twitter

 

 

Aktuelles

 -  Was wichtig ist, was wichtig wird und was wichtig bleibt  - 

 

  ►Fake News - Bad News - Bad Journalism    ►Thesen der Initiative Neue Globale Perspektive    ►TV-Tipps

 

 

 

Dieser Tagesschau-Bericht ist 40 Jahre alt.
Aber immer noch aktuell.
Die erste Weltklimakonferenz 1979

 

 

13.02.20: Klimawandel: In der Hitze der Ozeane

Nichts verdeutlicht die menschengemachte Klimakrise besser als die Erwärmung der Weltmeere. Wir zeigen die extremen Veränderungen bis heute und blicken in die Tiefsee. Von , , , und

Abweichung der Temperaturen in den oberen 2.000 Metern der Ozeane im Vergleich
zu Durchschnittswerten von 1981–2010*
© Cheng 2020/ZEIT ONLINE

 

phoenix plus

Klima Global: Antarktis

Die Erderwärmung ist auch in der Antarktis zu spüren, obwohl Menschen dort kaum zu finden sind. Lediglich zu Forschungszwecken halten sich dort im Sommer mehr Menschen als im Winter auf.

Film von Matthias Ebert

 

30.01.20: Klimawandel in der Antarktis: Ein Koloss taut auf

Wenn er schmilzt, könnten zahlreiche Städte überflutet werden: Der Thwaites-Gletscher hat eine wichtige Bremsfunktion in der Antarktis. Jetzt meldet ein Expeditionsteam besorgniserregende Messergebnisse.

INGLOP meint:"Je höher der CO2-Anteil und weiterer Treibhausgase in der Atmosphäre, desto größer ist die Wahrscheinlicheit einer die Zivilisation auf unserem Planeten bedrohenden Klimakatastrophe." Volker Zorn (Quantologe) 1999

"Jede weitere Zunahme des CO2-Anteils und weiterer Treibhausgase in der Atmosphäre erhöht mit stetig steigender Wahrscheinlicheit die Zerstörung der Zivilisation durch eine Klimakatastrophe, die das Potential hat, sämtliches Leben auf der Erde zu vernichten" - Volker Zorn (Quantologe) 2019

  

 

In der Mediathek

 

Rechter Terror und geistige Brandstifter in der AfD

Hanau

Sie reden von Systemsturz und einem Bürgerkrieg, den sie anfachen wollen und nehmen gleichzeitig für sich in Anspruch, zur bürgerlichen Mitte dieses Landes zu gehören. Wie wehrhaft muss unsere Demokratie jetzt sein?

INGLOP meint: Geistige Brandstifter sind unter uns. Es ist bereits zu spät, den Anfängen zu wehren. Jetzt müssen alle Demokraten eng zusammenrücken, damit sich Geschichte nicht wiederholt.

 

Stalins Henker. das Massaker von Katyn

Das 1940 vom sowjetischen NKWD verübte Massaker von Katyn war nur eines der vielen unsäglichen Verbrechen, die drei Jahrzehnte lang von Stalins Henkern begangen wurden. Tatsächlich war der Massenmord an 4.400 polnischen Offizieren Teil einer schonungslosen Säuberungsaktion, deren Geheimnisse erst in jüngster Zeit partiell gelüftet werden konnten.

INGLOP meint: Wer nach dieser zutiefst erschütternden Dokumentation weiterhin die Meinung vertritt, die SPD hätte zu Beginn der Weimarer Republik das deutsche Volk verraten durch Verhinderung der von Russland ausgehenden "Weltrevolution", hat jetzt in überreichlichem Maß die Möglichkeit, seinem Geschichtswissen ein unabdingbares Update aufzuspielen.

Welch widerliches Spektakel bietet alljährlich die Linkspartei, wenn sie anlässlich des Jahrestages der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht zu deren Denkmal pilgert und dabei symbolhaft die SPD für den angeblichen Verrat an der "Weltrevolution" an den Pranger stellt. Während in Wirklichkeit die KPD, später dann SED, gemeinsam mit den Schlächtern der Ära Stalin, Jagd auf Demokraten (Menschewiki) gemacht hat. Ca. 500.000 unschuldige Menschen, die anstatt Diktatur eine Demokratie angestrebt haben, wurden nach dem 2. Weltkrieg in russische Konzentrationslager (Archipel Gulag) deportiert. Tausende in der sowjetischen Besatzungszone an Ort und Stelle exekutiert, darunter auch Schüler und Studenten:

ZDF History: Verschwunden in Stalins Reich - Die Odyssee der Verschleppten

 

 

 

Artikel

 

 

 

26.02.20

 

 

26.02.20: Irans Umgang mit Coronavirus: Tödliches Schweigen

Seit Wochen setzt Irans Regierung im Umgang mit dem Coronavirus auf Vertuschen und Dementieren. Das hat fatale Folgen: Das Virus breitet sich rasant im Land aus. Von Christoph Reuter

 

26.02.20: Urteil: Verfassungsrichter erlauben geschäftsmäßige Sterbehilfe

Das Bundesverfassungsgericht hat einen umstrittenen Sterbehilfe-Paragrafen gekippt: Unter strengen Voraussetzungen soll geschäftsmäßige Hilfe zur Selbsttötung künftig möglich sein.

INGLOP meint: Gut so. Ein wichtiges Urteil, denn jeder Mensch hat ein Recht auf einen selbstbestimmten Tod, wenn der psychische Druck zu groß wird.

 

26.02.20: Kommunen in NotDie Scholzsche Schuldenbombe

Der Finanzminister will überschuldete Kommunen entschulden. Sein Vorschlag könnte widersprüchlicher nicht sein. Ein Kommentar von Manfred Schäfers, Berlin

INGLOP meint: Entweder hat sich Olaf Scholz verkalkuliert oder seine Kritikaster. Überschuldete Kommunen zu entlasten ist jedenfalls kein Grund zur Kritik.

 

26.02.20: Covid-19: Das unheimliche Rätsel um das Coronavirus

Das Risiko einer Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland hat nach Ansicht des Bundesgesundheitsministers klar zugenommen. Das könnte zum gegenwärtigen Zeitpunkt doppelt heikel sein. Zum einen, weil das Land noch immer mitten in einer Grippewelle steckt. Zum anderen gibt der Erreger Virologen auch nach zwei Monaten sehr viele Rätsel auf. Von Kathrin Zinkant

 

26.02.20: Politischer Aschermittwoch: Sprecher von Machtworten

Friedrich Merz präsentierte sich - immerhin - strukturiert, Armin Laschet kam vom Kleinen zum Großen, Saskia Esken wirkte missgelaunt: Wirklich vorbereitet und heiter war an diesem politischen Aschermittwoch nur einer der politischen Vorsteher. Beobachtungen von Nils Minkmar

 

26.02.20: Politischer Aschermittwoch der CSU: Sonnenkönig Söder

Markus Söder will nicht Kanzler werden. Sagt er. Doch mit seinem staatstragenden Auftritt beim politischen Aschermittwoch demonstriert der CSU-Chef das Gegenteil. Aus Passau berichtet Anna Clauß

 

26.02.20: Politischer Aschermittwoch der Grünen: Habecks Kanzlertraining

Die Grünen wollen die Krise von Union und SPD nutzen und die neue Volkspartei sein. Beim politischen Aschermittwoch übt Parteichef Habeck für eine Rolle, die er längst noch nicht sicher hat. Aus Landshut berichtet Valerie Höhne

 

26.02.20: Corona: Was das Virus mit der Wirtschaft macht

INGLOP meint: Ein Wirtschafts- und Finanzsystem, das auf Wachstum beruht, steht auf tönernen Füßen, nicht nur weil auf einem Planeten mit endlichen Ressourcen ewiges Wirtschaftswachstum nicht möglich ist.

 

26.02.20: TV-Debatte in Charleston: Bei den Demokraten herrscht Panik

Die TV-Debatte der US-Demokraten in Charleston versank im peinlichen Chaos. Die Partei wird spürbar nervös: Statt sich gegen Donald Trump zu konsolidieren, zersplittert das Kandidatenfeld immer weiter. Von Marc Pitzke, New York

INGLOP meint: Eigentlich müsste doch die Drohung einer weiteren Amtszeit der Republikaner unter Trump das demokratische Lager einen. - Eigentlich.

 

26.02.20: Zukunft der CDU: Merz bestreitet Streben nach "Rechtsruck" der Partei

"Es gibt niemanden in der CDU, der eine Rechtsverschiebung der Partei möchte": Friedrich Merz spricht über seine Pläne für den Kurs der CDU. Sein Kontrahent Norbert Röttgen erklärt derweil, mehr Frauen in sein Team zu holen.

INGLOP meint: "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten."

 

26.02.20: Helikoptergeld: Hongkong gibt jedem Bürger 1300 Dollar

Money for nothing: Wer seinen ständigen Wohnsitz in Hongkong hat, soll Geld bekommen - ohne Vorbedingungen. So will die Regierung die Wirtschaft ankurbeln

 

 

25.02.20

 

25.02.20: Drohender Ausbruch: Deutschland bereitet sich auf Covid-19 vor

Was passiert, wenn sich das Coronavirus in Deutschland ausbreitet? Gesundheitsminister Spahn sieht Deutschland gut gerüstet. Ob Isolationen drohen, wo es Engpässe gibt - und wie man sich schützen kann. Von Irene Berres, Katherine Rydlink und Nina Weber

 

25.02.20: Energiewende: Altmaier will Pauschale Abstandsregel für Windkraft streichen

1000 Meter Abstand von Windrädern zur nächsten Siedlung - für diesen Plan musste Wirtschaftsminister Altmaier viel Kritik einstecken. Nun will er die pauschale Regel nach SPIEGEL-Informationen offenbar aufgeben. Von Stefan Schultz

INGLOP meint: Gut so.

 

25.02.20: Friedrich Merz: Ein brutaler Satz

Nach seinem maximal breitbeinigen Bewerbungsauftritt wissen wir: Auch die Merz'sche Strategie gegen Rechtsextremismus passt auf einen Bierdeckel.Ein Kommentar von

INGLOP meint: Lieber Hard Rock als BlackRock. Bei Friedrich Merz drehen sich wohl alle Bierdeckel rechts rum.

 

25.02.20: Brexit-Kolumne "Affentheater": Die Bürde des weißen Mannes

Wie man es auch dreht und wendet: Das Fundament des Brexit ist der Rassismus. Um ihn zu rechtfertigen, klammern wir uns an die Legende unserer naturgegebenen Überlegenheit. Gastbeitrag von A. L. Kennedy

INGLOP meint: Brexit - ein abgekartetes Spiel?

 

25.02.20: Inferno in Idlib: Vor den Augen der Welt

Die Weltgemeinschaft hat darin versagt, dem Krieg in Syrien Einhalt zu gebieten. Nun setzten Diktator Assad und sein wichtigster Unterstützer, Russland, zum letzten, grausamen Schlag an. Von Christoph Reuter

INGLOP meint: Eine Schande für die "zivilisierte" Welt, die sich bitter rächen wird.

 

25.02.20: "Wenn ich verliere": Trump prophezeit Börsencrash für den fall seiner Abwahl

Donald Trump ist sich sicher: Sollte er als US-Präsident wiedergewählt werden, wird es einen neuen Boom an der Wall Street geben. Falls nicht, komme der große Crash.

 

25.02.20: Dreikampf um CDU-Spitze Merz: "Spiele auf Sieg, nicht auf Platz"

Der Machtkampf um die Führung der CDU ist offiziell entbrannt: Nach Norbert Röttgen haben nun auch Friedrich Merz und Armin Laschet erklärt, anzutreten. Gesundheitsminister Spahn verzichtet, spekuliert aber auf das Vize-Amt.

 

25.02.20: Gewalttat von Volkmarsen: Was wir wissen - was wir nicht wissen

Nach der Gewalttat beim Rosenmontagsumzug in Volkmarsen spricht die Polizei von 52 Opfern. Der Fahrer war nicht alkoholisiert, ein Gaffervideo führte zur zweiten Festnahme. Von Anna Fischhaber

INGLOP meint: Motiv HASS!!!

 

25.02.20: Coronavirus: Das Virus des freien Denkens

Virale Informationen sind nicht totzukriegen. Das macht sie nicht nur als Krankheitserreger gefährlich, sondern auch zur Metapher für subversive Gedanken. Für Chinas Überwachungsstaat geht es in der Coronakrise jetzt um viel mehr als nur um Seuchenbekämpfung. Eine Analyse von

 

25.02.20: Ruhestand: Immer mehr Versicherte wollen schon mit 63 in Rente

Immer mehr Versicherte zahlen Extrabeiträge, um ohne Abschläge schon ab 63 Jahren in den Ruhestand gehen zu können. Haben 2017 bereits 11 620 Versicherte mit Sonderbeiträgen spätere Rentenminderungen ausgeglichen, waren es 2018 bereits 17 086 Versicherte. Schwer zu glauben aber wahr: Geld in die oft geschmähte Rentenversicherung zu stecken, ist für die Generation 50 plus attraktiv geworden. Von Thomas Öchsner

 

24.02.20: AfD-Politiker beklagen öffentlichen Gegenwind: Aufstand der Unanständigen

Nach der Hamburg-Wahl inszeniert sich die AfD-Führung erneut als Opfer und beklagt Ausgrenzung. Eine selbstkritische Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle findet nicht statt. Von Severin Weiland

 

24.02.20: Vorläufiges Ergebnis der Hamburg-Wahl: AfD in Bürgerschaft - FDP scheitert an Fünfprozenthürde

Die FDP hat dem vorläufigen amtlichen Ergebnis zufolge den Wiedereinzug in die Hamburger Bürgerschaft verpasst. Dagegen wird die AfD dem Landesparlament auch künftig angehören.

INGLOP meint: Jetzt hat die AfD in Hamburg eine Krücke weniger.

 

 

24.02.20

 

24.02.20: Merz in Ueckermünde "Ich bin wirklich sehr, sehr motiviert"

Friedrich Merz will abermals für den CDU-Vorsitz kandidieren - egal gegen wen. Bei einem Auftritt an der Ostsee zeigt er sich aber auch vorsichtiger als sonst. Aus Ueckermünde berichtet Veit Medick

INGLOP meint: Im April ist der Merz vorbei. Wenn die CDU nicht Selbstmord begehen will.

 

 

 

24.02.20: Rassismus: Vereint als Fremde

Die türkischstämmige Community in Deutschland ist zerrissen – für und gegen Erdoğan. Man redet nicht miteinander. Aber über die Opfer von Hanau trauert man zusammen.Von

 

24.02.20: Wahl in Hamburg: FDP verpasst Einzug in Hamburger Bürgerschaft

Die FDP scheitert mit 4,96 Prozent an der Fünf-Prozent-Hürde. Nach der vorläufigen Auszählung am späten Sonntagabend lag die FDP noch bei 5,0 Prozent - 120 Stimmen gaben den Ausschlag. Beim Eintragen der Stimmen waren in einem Wahlbezirk Stimmen für die Grünen versehentlich bei der FDP eingetragen worden.

 

24.02.20: Brandenburg: AfD-Landtagsvizepräsident blockiert Debatte über Rechtsterrorismus

Nach dem Anschlag in Hanau wollte die CDU-Fraktion im brandenburgischen Landtag über Terror von rechts sprechen. Doch AfD-Politiker Galau stellte sich dagegen: Er sehe keinen Bezug zu Brandenburg.

 

24.02.20: Nachfolge von Kramp-Karrenbauer: Merz will für CDU-Vorsitz kandidieren

2018 scheiterte er knapp an Annegret Kramp-Karrenbauer, jetzt will Friedrich Merz es erneut versuchen: Nach SPIEGEL-Informationen aus Parteikreisen tritt er für den CDU-Vorsitz an.

 

24.02.20: Krise in der Partei, Zoff in der GroKo: Kramp-Karrenbauer wirft Klingbeil Schmutzkampagne vor

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer hat SPD-Generalsekretär Klingbeil aufgefordert, seine Kritik wegen des Verhältnisses zur AfD einzustellen. Andernfalls solle die SPD die Große Koalition verlassen.

INGLOP meint: Durchsichtiges und erbärmliches Ablenkungsmanöver.

 

24.02.20: SPD-Sieg in Hamburg: Der Scholz-Plan

Der Sieg an der Elbe spült einen eigentlich abgeschlagenen Hamburger wieder ganz nach oben: Vizekanzler Olaf Scholz. Der SPD steht jetzt eine neue Führungsdebatte bevor. Von Lydia Rosenfelder und Christian Teevs, Hamburg und Berlin

 

24.02.20: Auslieferungsverfahren: Was sie jetzt über den Fall Julian Assange wissen sollten

Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von WikiLeaks-Gründer Julian Assange beginnt. Worum es nun geht. Eine Analyse von

 

24.02.20: Coronavirus: China meldet höchste Opferzahl seit Ausbruch der Epidemie

Binnen eines Tages sind in China 150 Menschen an Covid-19 gestorben. Auch aus Südkorea gibt es beunruhigende Zahlen zum Coronavirus. Und Neuseeland verlängert seine Einreisesperre.

 

24.02.20: US-Demokraten: Kein Versöhner, sondern ein unversöhnlicher Kämpfer

Bernie Sanders dominiert in den bisherigen Vorwahlen der US-Demokraten. Mit ihm als Kandidat hieße es im Wahlkampf gegen Präsident Donald Trump: Populist gegen Populist. Eine Kolumne von

 

23.02.20

 

23.02.20: CDU nach der Hamburg-Wahl: Chaotisch-Demoralisierte Union

Mieses Ergebnis in Hamburg, Chaos in Thüringen, Führungsvakuum: Die derart zerrissene CDU ist nicht mehr wiederzuerkennen. Wie geht es jetzt weiter? Von Florian Gathmann

 

23.02.20: Bürgerschaftswahl in Hamburg: SPD bezwingt sich selbst

Die SPD kann doch noch siegen, die AfD deutlich verlieren. Beides hat in Hamburg mehr mit der Bundespolitik zu tun, als man auf Anhieb denken könnte. Eine Analyse von Philipp Wittrock

 

23.02.20: Wahlergebnis in Hamburg: Sechs Lehren aus der Hamburg-Wahl

Die AfD lässt sich kleinwählen, FDP-Wähler haben eine klare Grenze, die CDU hat weiter Drama und hoppla, die SPD kann noch gewinnen: was Hamburg für den Bund bedeutet. Von

 

23.02.20: Psychologie: Die stillen Aufträge der Familie

Kinder spüren sehr genau, was von ihnen erwartet wird. Manche arbeiten sich ein Leben lang an den Träumen ihrer Eltern ab. Und geben sie an die nächste Generation weiter.  Von

INGLOP meint: "Umwelt und Sozialisation spielen die tragende Rolle bei Ausformung der Persönlichkeit eines Individuums." - Volker Zorn  (Quantologe) 1995

 

23.02.20: Streit in Thüringer CDU: Mohring distanziert sich von Linken-Pakt seiner Fraktion

Der Thüringer CDU-Landeschef Mohring kritisiert das Vorhaben seiner Landtagsfraktion, mit den Linken zu kooperieren. Zuvor hatte er selbst dafür geworben. In der Fraktion gibt es nun mächtig Aufregung. Von Timo Lehmann

INGLOP meint: CDU = Chaos. Durcheinander. Unordnung.

 

23.02.20: Gruppe S.: Der neue Wutbürger-Terrorismus

Die rechtsextreme Zelle Gruppe S. besteht aus Mitgliedern ganz unterschiedlicher rechter Strömungen. Eine toxische Mischung. Ist das eine neue Form des Terrorismus?

Die rechtsextreme Zelle Gruppe S. besteht aus Mitgliedern ganz unterschiedlicher rechter Strömungen. Eine to

 

23.02.20: Anschlag in Hanau: Was hinter dem Frauenhass rechter Attentäter steckt

Der mutmaßliche Täter von Hanau offenbart in seinem Pamphlet ein gestörtes Verhältnis zu Frauen. Das ist unter rechten Terroristen ein gängiges Motiv. Von Meredith Haaf

INGLOP meint: "Umwelt und Sozialisation spielen die tragende Rolle bei Ausformung der Persönlichkeit eines Individuums." - Volker Zorn  (Quantologe) 1995

 

23.02.20: Rechtsterrorismus: Das Terrornetz des Einzeltäters

Die Vernichtungsfantasien, wie man sie auf der Pegida-Bühne hören und im Netz lesen konnte, haben Nachhall gefunden: Der neue Typus von Attentäter kopiert sich sein Manifest zusammen - und tötet. Ein Gastbeitrag von Volker Weiß

 

23.02.20: Region Idlib: Flüchtlinge in Syrien: Langsam gehen den Helfern die Worte für die Dramatik aus

Provisorische Plastikzelte im Matsch, Familien, die in Lastwagen leben. Die Menschen im Bürgerkriegsland Syrien haben schon viele humanitäre Katastrophen erlebt, doch die jetzige Flüchtlingswelle übertrifft alles Bisherige.

 

23.02.20: Coronavirus: Südkorea ruft höchste Warnstufe aus

Südkoreas Regierung ist wegen weiterer Todesfälle durch das neuartige Coronavirus alarmiert. Sein Land erlebe einen "kritischen Moment", sagte Präsident Moon Jae-in. Auch in Iran breitet sich die Krankheit weiter aus.

 

23.02.20: Coronavirus: Italien riegelt betroffene Gebiete ab

Nach zwei Todesfällen und Dutzenden Ansteckungen hat sich die italienische Regierung zu drastischen Maßnahmen entschieden. Aus den als Epidemiezentren geltenden Orten im Norden darf niemand mehr ausreisen. Betroffen sind 50.000 Menschen.

 

23.02.20: Spionage: Neutralität, ein Gerücht

CIA und BND spionierten mit manipulierten Schweizer Chiffriergeräten über 100 Länder aus. Das rüttelt am Selbstverständnis des Kleinstaats. Von

 

23.02.20: US-Vorwahl in Nevada Bernie: Sanders gewinnt schon wieder

Der linke Senator liegt in Nevada klar in Führung, aber auch andere Kandidaten bleiben im Rennen. Bei den Demokraten wächst die Furcht vor einer Schlammschlacht um die Präsidentschaftskandidatur. Aus Las Vegas berichtet Roland Nelles

 

23.02.20: Vorwahlen in AmerikaEin Albtraum namens Bernie Sanders

Die Parteiführung der Demokraten kommt ins Grübeln: Was wäre, wenn der selbsternannte Sozialist als Gewinner aus den Vorwahlen der Demokraten hervorginge? Keine Frage: Es wäre ein Albtraum für sie. Ein Kommentar von Klaus-Dieter Frankenberger

INGLOP meint: Bernie ist für Trump und seine Strategen nichts anderes als Kanonenfutter.

 

18.02.20: Rechte Verbindungen in der Umweltbewegung: Naturschützer streiten über Tesla-Werk

Beim Protest gegen die Tesla-Fabrik in Grünheide verschwimmen die Grenzen zwischen berechtigten Sorgen um den Umweltschutz und Populismus. Die Klagewut mancher Aktivisten entfacht Konflikte in der Ökoszene.

 

 

22.02.20

 

22.02.20: CDU: Es tut beim Zuschauen weh

Die Bundes-CDU räumt den Kompromissvorschlag in Thüringen ab. Hier wird nicht nur um Strategie gerungen. Die CDU lebt in vielen Realitäten zugleich. Daran zerreißt sie. Ein Kommentar von

INGLOP zitiert aus Artikel: "Es ist ein bisschen wie in Platons berühmten Gleichnis. Nur dass in der CDU gerade jeder in seiner eigenen Höhle sitzt und die Schatten an seiner Wand für die ganze Welt hält."

 

22.02.20: CDU und Thüringen: Fehler und noch größere Fehler

Thüringen braucht endlich eine handlungsfähige Landesregierung. Doch wenn die CDU jede "Form der Zusammenarbeit" mit der Linken ablehnt, gesteht sie der AfD dort eine Sperrminorität zu. Kommentar von Detlef Esslinger

 

22.02.20: Diffuse Ängste: Was die Briten wirklich in den Brexit trieb

Beim Thema Brexit verpufften alle Appelle an die wirtschaftliche Vernunft: Der Ökonom Jonathan Portes erklärt, warum - und wie - die EU zum Sündenbock wurde für Fehler britischer Politiker. Ein Interview von Benjamin Bidder

 

22.02.20: G20-Finanzministertreffen in Riad: Scholz warnt vor Verschiebung von weltweiter Steuerreform

Es könnte die größte globale Steuerreform seit gut hundert Jahren werden - doch die USA wollen nur einen Teil rasch umsetzen. Nun warnt der deutsche Finanzminister vor einer Verzögerung.

 

22.02.20: Thüringen: Bundes-CDU lehnt Wahl von linkem Ministerpräsidenten Ramelow ab

CDU-Generalsekretär Ziemiak warnt seine Parteifreunde in Thüringen vor einer Wahl des Linkenpolitikers Ramelow zum Regierungschef. Wer für Ramelow stimme, verstoße gegen christdemokratische Beschlüsse.

 

22.02.20:  Regierungsbildung in Thüringen Erfurter Pakt

Es ist eine historische Vereinbarung: Der Linken-Politiker Ramelow soll mit Hilfe der CDU zum Thüringer Regierungschef gekürt werden. Die Christdemokraten wollen im Landtag mit Rot-Rot-Grün vorübergehend kooperieren. Aus Erfurt berichtet Timo Lehmann

 

22.02.20: Hamburger Grünen-Spitzenkandidatin Fegebank Die Krampfkandidatur

Die Grüne Katharina Fegebank will Hamburgs Erste Bürgermeisterin werden - liegt aber in Umfragen weit hinter Amtsinhaber Peter Tschentscher. Glaubt sie selbst noch an ihre Chance? Von Valerie Höhne

 

22.02.20: Hanau-Anschläge: "Man kann psychisch krank und rechtsextrem sein"

Rechte Hetze, Massenmörder wie Anders Breivik als Vorbild und eine schwere paranoide Schizophrenie: Diese Mischung habe Tobias R. morden lassen, sagt eine Kriminologin.Interview:

 

22.02.20: Rassismus: Bedingungsloses Zuhören

Was lernen wir aus dem Anschlag von Hanau? Es wäre gut, würden wir verinnerlichen, dass die Betroffenen den Rassismus besser kennen als wir, die Privilegierten. Ein Kommentar von

 

22.02.20: Bernie Sanders: Sanders sagt dem Partei-Establishment den Kampf an

Der unabhängige Senator aus Vermont geht als Favorit in die Vorwahl der Demokraten im US-Bundesstaat Nevada. Angeblich will Moskau diesmal auch Sanders unterstützen.

 

22.02.20: Thomas Jefferson: Der Präsident und seine Sklavin

US-Gründervater Thomas Jefferson war gegen die Sklaverei – und gegen ihre Abschaffung. Hunderte Männer und Frauen gehörten zu seinem Besitz, unter ihnen die junge Sally Hemings, die er sich zur Geliebten nahm. Von

 

22.02.20: CDU-Vorsitz: Was die vier bisher bieten, reicht noch nicht

Wirtschaftspolitik bedeutet nicht, dass man viele Unternehmer kennt und macht, was sie wollen: Welcher mögliche CDU-Chef hat Wirtschaftskompetenz? Ein Kandidatencheck. Eine Analyse von

 

22.02.20: Privat vs. gesetzlich: Das bringt die große Krankenver(un)sicherung

 Eine Studie sorgt für Aufregung: Wenn alle privat Krankenversicherten in die gesetzlichen Kassen wechseln, könnten Millionen Beitragszahler profitieren. Welche Konsequenzen sollten Sie aus dieser Nachricht ziehen? Eine Kolumne von Hermann-Josef Tenhagen

 

22.02.20: Neuartiges Coronavirus: Italienische Medien melden zweiten Virus-Toten im Land

Nur wenige Stunden nachdem klar war, dass erstmals ein Mensch in Europa an Covid-19 gestorben ist, melden Medien in Italien den zweiten Todesfall. Die WHO zeigt sich angesichts der weltweiten Verbreitung besorgt.

 

 

 

 

21.02.20

 

21.02.20: Hanau: Das Making-of eines Rechtsterroristen

Nach dem Attentat von Hanau wird eine Frage laut, vor der sich niemand mehr verstecken kann: Wie krank ist eine Gesellschaft, die solche Täter hervorbringt? Eine Analyse von

 

21.02.20: Hanau und die AfDDer Gipfel des Zynismus

Die AfD mimt auch nach dem Massenmord von Hanau wieder die verfolgte Unschuld. Doch kann niemand mehr die Augen davor verschließen, dass diese Partei die völkische Aufwiegelung zum Geschäftsmodell gemacht hat. Ein Kommentar von Berthold Kohler

 

21.02.20: Thüringen-Krise CDU will für Ramelow stimmen - Neuwahlen im April 2021

Durchbruch in Thüringen: Die CDU will Bodo Ramelow nun doch zum Ministerpräsidenten wählen. Neuwahlen soll es im April 2021 geben. Von Timo Lehmann und Steffen Winter

 

21.02.20: Virus-Panik in der Ukraine Angst essen Mitgefühl auf

Die ukrainische Regierung hat Landsleute aus dem chinesischen Wuhan evakuiert. Daheim wurden sie mit Steinwürfen begrüßt - so groß ist die Angst vor dem neuen Corona-Virus. Von Christian Esch, Moskau

 

21.02.20: US-Medienbericht: Russland mischt sich offenbar zugunsten von Bernie Sanders in Vorwahlkampf ein

US-Behörden haben der "Washington Post" zufolge Bernie Sanders informiert, dass Russland sich in den Vorwahlkampf einmische und ihn unterstützen wolle. Sanders reagierte mit einer Botschaft an Putin.

 

21.02.20: Hinter der bürgerlichen Fassade Psychogramm eines Terroristen

Es ist schmerzlich, nach der Bluttat von Hanau ausgerechnet das Leben des Täters zu untersuchen. Aber es ist auch wichtig, um die richtigen Konsequenzen ziehen zu können. Von Peter Maxwill

 

21.02.20: Fracking-Boom: Deutschland bezieht immer mehr Rohöl aus USA

2019 hat Deutschland 5,3 Millionen Tonnen Rohöl aus den USA importiert - ein Drittel mehr als 2018. Das geht nach SPIEGEL-Informationen aus Daten des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle hervor. Von Alexander Jung

 

21.02.20: Nach Anschlag von Hanau: SPD fordert Beobachtung der AfD durch Verfassungsschutz

Nach dem rassistischen Attentat in Hanau debattiert die Politik über den Umgang mit Rechtsextremismus. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil spricht sich für konkrete Schritte gegen die AfD aus.

 

21.02.20: Rassismus in Deutschland: Der rechte Hass mitten unter uns

Hanau ist nur ein Ort von vielen, an dem sich in Deutschland rassistische Gewalt entlud. Wir dokumentieren die Fälle rechtsextremer Taten der vergangenen zehn Jahre. Von , und

 

21.02.20: Anschlag in Hanau: Die Gewaltbereiten fühlen sich plötzlich verstanden

Dass Rechtsterroristen SS-Rangabzeichen kennen und streng ideologisch sind, ist ein Missverständnis. Oft sind sie Einzelgänger, ermutigt von einem Strom völkischer Gesinnung - der bis in die Parlamente reicht. Von Annette Ramelsberger

 

21.02.20: "Nazis raus": 11 ikonische Fotos zeigen, wie Menschen gegen Faschismus einstehen

Antifaschismus und der Einsatz gegen Rechtsextremismus haben eine lange Tradition. Die Geschichten hinter diesen Fotos erinnern daran, wie wichtig sie sind. Von

 

21.02.20: Klimawandel: Die Stare sind schon da

Ein bis zwei Wochen früher als üblich kommen Zugvögel zurück nach Deutschland. Durch frühes Losfliegen haben die Vögel bessere Chancen, Brutplätze zu finden. Der Klimawandel sorgt dafür, dass viele Vogelarten kürzere Strecken zurücklegen, um zu überwintern. Von Tina Baier

 

21.02.20: Gigafabrik: Rodungen für Tesla-Werk dürfen fortgesetzt werden

Tesla darf auf dem Gelände in Grünheide bei Berlin die Baumfällung fortsetzen. Die Klagen zweier Umweltverbände wurden von einem Gericht zurückgewiesen.

INGLOP meint: Gut so.

 

21.02.20: Medienpolitik: ZDF und BBC sind eben doch kein Netflix

Bei Politikern ist es gerade schwer in Mode, an der Rolle klassischer Medien rumzumäkeln und herumzusägen. Dabei brauchen sie diese. Sonst ist ihre Glaubwürdigkeit dahin. Eine Kolumne von

 

21.02.20: "Notfall-Phase": Südkorea meldet sprunghaften Anstieg von Coronavirus-Fällen

In China starben weitere 118 Menschen – und auch in Südkorea verschärft sich die Krise um das Coronavirus: Die Regierung erklärte eine Millionenstadt zur Sonderzone und sprach von einer "Notfall-Phase".

 

21.02.20: Coronavirus: Rückkehrer aus Wuhan mit Steinen beworfen

In der Ukraine haben bewaffnete Anwohner versucht, Rückkehrern aus Wuhan den Weg in eine Quarantänestation zu sperren. Sie fürchteten eine Ansteckung mit dem Coronavirus.

 

21.02.20: Für Sieg von Trump: Russland mischt sich angeblich erneut in US-Wahl ein

US-Geheimdienste gehen laut Medienberichten davon aus, dass Russland sich in die Vorwahl der Demokraten und in die Präsidentschaftswahl einschalten will. Ziel sei es, für einen Sieg von Donald Trump zu sorgen.

 

21.02.20: Atomkraftwerk Fessenheim: Bonjour Tristesse

Das AKW Fessenheim geht vom Netz. In Deutschland und der Schweiz dominiert Erleichterung. In Frankreich sind viele wütend: Ihnen fehlt die wirtschaftliche Alternative. Eine Reportage von , Fessenheim

 

 

20.02.20

 

20.02.20: Neue Genanalyse zum Urmenschen-Sex: Seitensprung vor 700.000 Jahren

In jedem modernen Menschen steckt Erbgut vom Neandertaler und vom Denisova-Menschen. Die Arten kamen sich vor Zehntausenden Jahren nahe. Doch das war längst nicht alles, zeigt eine neue Studie.

 

20.02.20: "Weder rechter noch linker Terror": Wie die AfD das Attentat von Hanau relativiert

Zahlreiche AfD-Politiker haben das Attentat von Hanau mit elf Toten relativiert. Angeblich habe die Tat nichts mit Rassismus und Hass zu tun. Die Gegen-Reaktion ließ nicht lange auf sich warten.

 

20.02.20: Täter von Hanau: Rassismus, Verschwörungen und Paranoia

Der Attentäter von Hanau hat ein Schriftstück hinterlassen, das Einblick in seine wirre Gedankenwelt erlaubt. Tobias R. hasste Migranten und fühlte sich verfolgt. Eine Analyse von und

INGLOP meint: Rassismus ist ein hochwirksames bewusstseinsveränderndes Gift. Das Gegengift lautet:

"Umwelt und Sozialisation spielen die tragende Rolle bei Ausformung der Persönlichkeit eines Individuums."

Volker Zorn  (Quantologe) 1995

 

20.02.20: Rechtsextremismus: Immer wieder rechte Gewalt in Deutschland

Rechtsextreme Anschläge geschehen in trauriger Regelmäßigkeit. Ein Überblick von Amadeu António Kiowa bis Walter Lübcke. Von Christian Simon

 

20.02.20: AfD relativiert "Weder rechter noch linker Terror"

Für Jörg Meuthen hat die Tat von Hanau nichts mit rechter Gesinnung zu tun. Es handle sich um „die wahnhafte Tat eines Irren“. Andere in seiner Partei geben Angela Merkel die Schuld.

INGLOP meint: Und der menschengemachte Klimawandel exisitiert nicht und die Erde ist eine Scheibe.

 

20.02.20: Bildungspolitikerin: FDP-Fraktion in Mainz schließt kritische Abgeordnete aus

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition regiert fortan nur noch mit einer Stimme Mehrheit. Die ausgeschlossene Abgeordnete hatte die Bildungspolitik kritisiert.

 

20.02.20: Studie schwedischer Forscher: Das Geschlecht des Kindes liegt am Zufall, nicht an den Genen

In manchen Familien kommen besonders viele Mädchen zur Welt, in anderen vor allem Jungen. Forscher haben nun untersucht, ob die Veranlagung darüber entscheidet, welches Geschlecht der Nachwuchs hat.

 

20.02.20: Fifa Ex-Generalsekretär: Valcke und PSG-Boss Al-Khelaifi angeklagt

Bestechlichkeit, Misswirtschaft und Dokumentenfälschung: Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat schwere Vorwürfe gegen Jérôme Valcke erhoben. Nasser Al-Khelaifi soll ihm geholfen haben.

 

20.02.20: Roger Stone: EX-Trump-Berater zu knapp dreieinhalb Jahren Haft verurteilt

Roger Stone ist für schuldig befunden worden, Zeugen manipuliert und den Kongress belogen zu haben. Hintergrund sind die Russland-Ermittlungen gegen Donald Trump.

 

20.02.20: Ukraine-Berater Wladislaw Surkow: Der langsame Abgang von Putins Strippenzieher

Wladislaw Surkow war einer der schillerndsten Beamten im Kreml und graue Eminenz der russischen Politik. Nun hat Putin seinen Ukraine-Berater entlassen. Das hat Folgen - auch für das Verhältnis zu Kiew.Von Christian Esch, Moskau

 

20.02.20: Nichtraucherschutz: Deutschland ist die letzte Hoffnung der Tabakindustrie

Parteien sponsern, Milliarden an Steuern sichern, E-Zigaretten verteufeln: Die Tabaklobby ist stark in Deutschland. Kein Staat in Europa tut weniger gegen den Rauchertod.Eine Analyse von

 

20.02.20: TV-Debatte der Demokraten in Las Vegas: Die Entzauberung des Mike Bloomberg

Er gilt als Joker im Vorwahlkampf der US-Demokraten: Erstmals stellte sich der New Yorker Ex-Bürgermeister und Milliardär Mike Bloomberg bei einer TV-Debatte kritischen Fragen - und gab ein miserables Bild ab. Aus Las Vegas berichtet Marc Pitzke

 

20.02.20: Landgericht Hamburg: Die ganze Wahrheit über Stutthof

Vor dem Landgericht Hamburg steht ein 93-jähriger Mann, der als SS-Wachmann im KZ Stutthof Dienst tat. Ein paar wesentliche Fakten kommen in der Verhandlung zu kurz. Von , Hamburg

 

20.02.20: Zahlungen an Missbrauchsopfer: Katholische Diözese in den USA meldet Insolvenz an

So viele Fälle von Missbrauch: Die Katholische Diözese Harrisburg kann ihren Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen - weil sie bei vielen Opfern Entschädigung leisten muss.

INGLOP meint: "Eine Kirche, deren Fundament ein Labyrinth aus Lug und Trug bildet (Konzil von Nicäa, Konstantinische Schenkung, jungfräuliche Geburt etc.), kann sich nicht zur Hüterin der Moral auf unserem Planeten aufschwingen ("Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten"). Die Schuld der katholischen Kirche durch jahrhundertelange Unterdrückung des Wissens, Verfolgung und Verbrennung ihrer Kritiker ("Du sollst nicht töten" !!!), Verdammung der Sexualität, Geißelung von Empfängnisverhütung und dergleichen mehr ist unermeßlich und unverzeihlich. Ein Mensch, der sich für den Stellvertreter Gottes auf Erden hält, ist schlichtweg größenwahnsinnig. Und wenn jemand Stimmen hört, gehört er auf die Couch." - Volker Zorn (Quantologe) 2019

 

20.02.20: Richard Grenell: us-botschafter soll geheimdienste koordinieren

Richard Grenell kehrt nach Washington zurück. US-Präsident Donald Trump ernannte den umstrittenen Diplomaten zum Direktor der Nachrichtendienste.

 

20.02.20: Neue Technologie Forscher erzeugen Strom aus Luftfeuchtigkeit

Es klingt nach einer Luftnummer, birgt aber Potenzial: Mithilfe von Bakterien haben Wissenschaftler Elektrizität aus Wasserdampf produziert. Zukünftig könnten Handys damit betrieben werden.

 

 

19.02.20

 

19.02.20: Gefangenenaustausch: Maas Geheimdeal mit Teheran erzürnt USA

Die Freilassung eines weltweit gesuchten Iraners sorgt für Ärger im deutsch-amerikanischen Verhältnis. Nach SPIEGEL-Informationen überbrachten Gesandte von Donald Trump bereits sehr unfreundliche Grüße.

 

19.02.20: USA: Donald Trump soll Assange Deal angeboten haben

Der WikiLeaks-Gründer sollte laut Berichten aussagen, dass sich Russland 2016 nicht in den US-Wahlkampf eingemischt hat. Im Gegenzug habe Trump ihn begnadigen wollen.

 

19.02.20: Ramelow und die Thüringen-Krise: Der Spielmacher

In Thüringen treiben Bodo Ramelow und seine Linken-Truppe die CDU mit Cleverness und politischer Härte in die neuerliche Blamage. Wie konnte das passieren? Von Kevin Hagen, Timo Lehmann und Steffen Winter

 

19.02.20: Coronavirus und die Finanzmärkte: "Ein Stopp, der sich Stufenweise durch die Wirtschaft frisst"

Covid-19 legt Chinas Wirtschaft lahm, doch in Europa und den USA melden die Börsen neue Rekorde. Analyst Mohamed El-Erian hält den Optimismus für überzogen - und erwartet schwerere Verwerfungen. Ein Interview von Stefan Kaiser

 

19.02.20: Immer mehr Leistung: Deutsche Autofahrer stellen PS-Rekord bei Neuzulassungen auf

Das zehnte Jahr in Folge ist die Leistung bei deutschen Pkw gestiegen. Laut Experten ist kein Ende des Wettrüstens in Sicht. Das stellt die Hersteller vor ein Problem.

 

19.02.20: CDU in Thüringen: Die Block-Partei

Einst war die CDU in Thüringen die Staatspartei schlechthin, stellte die stärkste Fraktion und garantierte Stabilität. Heute lähmt sie das ganze Land. Ein Kommentar von Stefan Kuzmany

 

19.02.20: Migration: Serbien will keine Pflegekräfte mehr nach Deutschland schicken

Die serbische Regierung beendet ein Projekt, das Pflegekräfte nach Deutschland vermittelte. "Komm nicht nach Serbien", sagte Präsident Vučić mit Blick auf Jens Spahn.

 

19.02.20: Europäische Christdemokraten: Will Orbán aus der EVP austreten?

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán hat der Europäischen Volkspartei einen Brief geschrieben. Darin schlägt er einen Rechtsruck und Allianzen mit Rechtsparteien vor. Das nährt Spekulationen über einen Austritt seiner Fidesz-Partei aus der EVP. Die Mitgliedschaft ist seit knapp einem Jahr suspendiert. Von Florian Hassel, Warschau

 

Türkei: Ermittlungen gegen Richter nach Freispruch von Osman Kavala

Die Mitglieder des Gerichts, das den türkischen Intellektuellen freigesprochen hatte, werden überprüft. Die EU und Heiko Maas verurteilen Kavalas erneute Inhaftierung.

 

19.02.20: Cum-Ex: Was wir über die Cum-Ex-Affäre in Hamburg wissen

Verjährte Steuermillionen, Treffen zwischen SPD-Spitzenpolitikern und dem Chef der Warburg-Bank. Und nun geht es auch noch um Parteispenden. Die Fakten im Überblick Von und

 

19.02.20: "Bericht nicht auffindbar": Friedrich Merz und das Rätsel um die Blackrock-Bilanz

Friedrich Merz, einer der aussichtsreichsten Kandidaten für den Vorsitz der CDU, hat noch bis Ende März einen umstrittenen Job im Aufsichtsrat der deutschen Blackrock-Tochter. Jetzt gibt es Ungereimtheiten bei der Jahresbilanz der Vermögensverwalter. Die Zahlen verraten auch, wie viel Geld Merz und seine Kollegen bekommen.

 

19.02.20: Unterschicht: Herkunft lebenslänglich

st sozialer Aufstieg in Deutschland überhaupt möglich? Neue Bücher wie Christian Barons "Ein Mann seiner Klasse" verdichten Kindheitserinnerungen zum vehementen Zweifel. Von

INGLOP meint:"Umwelt und Sozialisation spielen die tragende Rolle bei Ausformung der Persönlichkeit eines Individuums." - Volker Zorn  (Quantologe) 1995

 

19.02.20: Thüringer CDU: Die CDU-Fraktion in Thüringen – ein Haufen erbärmlicher Ichlinge

Kompromisslos ins Chaos: Die jüngste Volte der Christdemokraten im Ringen um einen Ausweg aus der Thüringer Kreise zeigt, wie einfach es sein kann, die Demokratie zu beschädigen.

INGLOP meint: Wer braucht schon eine Partei, die jetzt erst das Thema Klimawandel auf dem Schirm hat. Schon Helmut Kohl hätte die Energiewende einleiten müssen, die die Regierung Schröder mit Bravour angepackt hat.

 

19.02.20: Uniter e. V.: Verfassungsschutz erklärt Uniter zum Prüffall

Dem Verein wurden wiederholt Verbindungen ins rechtsextreme Milieu vorgeworfen. Nun beschäftigt sich Medienberichten zufolge auch der Verfassungsschutz mit Uniter.

 

19.02.20: Werbung im US-Wahlkampf: Facebook, sponsored by @mikebloomberg

Ein Gewinner der US-Präsidentschaftswahl steht schon fest: Facebook. Die Plattform profitiert davon, dass die Demokraten die sozialen Netzwerke nicht noch einmal kampflos Donald Trump überlassen wollen. Von Ines Zöttl, Washington

 

19.02.20: Studie von WHO und Unicef "Jede Regierung muss das Wohlergehen ihrer Kinder über alles andere stellen"

In vielen armen Ländern geht es Kindern schlecht - aber auch Staaten wie Deutschland sorgen laut einer Studie nicht ausreichend für ihr Wohlergehen. Mitverantwortlich sind demnach Kommerz und Klimawandel.

INGLOP meint:"Umwelt und Sozialisation spielen die tragende Rolle bei Ausformung der Persönlichkeit eines Individuums." - Volker Zorn  (Quantologe) 1995

 

19.02.20: Schutz vor Altersarmut: Kabinett beschließt Grundrente

Die Bundesregierung hat einen einkommensabhängigen Rentenzuschlag für Geringverdiener verabschiedet. Die Grundrente soll etwa 1,3 Milliarden Euro pro Jahr kosten.

INGLOP meint: Wird auch Zeit.

 

19.02.20: Großbritannien nach dem Brexit: Johnson-Regierung plant rigides Einwanderungsrecht

Die britische Regierung will offenbar ein Einwanderungsgesetz einbringen, das nach dem Brexit nur noch Arbeitskräfte mit guten Englischkenntnissen ins Land lassen soll. Labour warnt vor Rassismus, auch die Wirtschaft ist dagegen

INGLOP meint: Die Parallelen zu Ideologien von einem nationalen Sozialismus sind unübersehbar. Wobei "Sozialismus" in diesem Zusammenhang euphemistischer Natur ist, denn im Kern sind diese Regierungen neoliberal pur. Dem Wahlvolk wird durch Dauerpropaganda eingebleut, dass nur eine Abschottung sozialere Verhältnisse schaffen kann. Es ist die Illusion von einem nationalen Sozialismus, der schreckliche und warnende Vorbilder hat und rund um den Globus wie ein Krebsgeschwür um sich greift. Dabei ist für das Sozialgefälle in Großbritannien nicht das Ausland bzw. die EU ursächlich verantwortlich, sondern der unter Thatcher wieder auflebende Neoliberalismus, der eigentlich an den Wirtschaftsliberalismus aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg anknüpft.

 

19.02.20: Markus Söder: Gut, dass es ihn gibt

Die Christsozialen waren früher die Partei der Streber und Uncoolen. Jetzt zeigt die Partei unter ihrem Chef Markus Söder plötzlich Haltung. Wie passt das zusammen? Eine Kolumne von

INGLOP meint: Was interessiert Markus Söder sein Geschwätz von gestern. Hauptsache an der Macht bleiben. Da eifert Söder seinem Vorbild Strauß nach.

 

 

18.02.20

 

18.02.20: Schattenwirtschaftsranking: In diesen 10 Ländern blühen Steuerhinterziehung und Geldwäsche

Ein globales Ranking zeigt, in welchen Ländern Steuervermeidung und Geldwäsche florieren. Die größte Schattenwirtschaft ist demnach nicht mehr die Schweiz - und auch Deutschland macht Fortschritte.

 

18.02.20: CDU-Vorsitz: Spielverderber Röttgen

Ex-Umweltminister Norbert Röttgen kündigt als erster prominenter Christdemokrat offiziell seine Kandidatur für den CDU-Vorsitz an. Vielen in der Partei wäre eine einvernehmliche Lösung zwischen den möglichen Bewerbern am liebsten gewesen. Röttgen nicht. Er argumentiert, dass bei der anvisierten "Teamlösung" das Wichtigste außen vor bleibe: eine inhaltliche Erneuerung der CDU. Röttgens Kandidatur trifft einen besonders hart: den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet. Von Robert Roßmann, Berlin

 

18.02.20: Tesla-Fabrik in Brandenburg: Warum ein paar Kiefern nicht für den großen Protest taugen

Eigentlich wollte Tesla jetzt schon ein großes Stück Wald gerodet haben, um mit dem Bau der geplanten Gigafactory zu beginnen. Doch das Unternehmen wurde von einem Gericht ausgebremst. In Kürze soll entschieden werden, wie es weitergeht. Die großen Naturschutzverbände haben daher zuletzt kaum mehr gegen die Fabrik protestiert. Von Jan Heidtmann, Grünheide

INGLOP meint: Sollte die Tesla-Fabrik scheitern, wären die Folgen für die Umweltschutzbewegung insgesamt katastrophal. Cui bono?

 

18.02.20: Ramelows Lieberknecht-Vorschlag CDU pocht auf Expertenregierung in Thüringen

Ex-CDU-Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht als Interims-Regierungschefin in Thüringen - mit dem Vorschlag hatte Bodo Ramelow die Konservativen unter Druck gesetzt. Doch diese stellen eine entscheidende Bedingung.

 

18.02.20: Uiguren: Neue Geheimdokumente zeigen Verletzung der Religionsfreiheit in China

Einen Bart tragen oder religiöse Bücher besitzen: Um als Uigure in ein Umerziehungslager zu kommen, braucht es nicht viele Gründe. Dies zeigt eine vertrauliche Liste.

 

18.02.20: Gruppe S: Muss ich erst getötet werden, damit ihr empört seid?

Die Mitglieder der rechtsextremen Gruppe S wollten Muslime töten. Das ist keine Überraschung. Schon lange werden Rassisten hofiert und antimuslimische Parolen skandiert. Ein Gastbeitrag von

 

Freispruch für Osman Kavala erdogans blamage

Der Freispruch des Philantropen Osman Kavala ist ein Sieg der verbliebenen unabhängigen Richter in der Türkei. Doch letztlich illustriert er eindringlich das herrschende Unrecht unter Präsident Erdogan. Ein Kommentar von Maximilian Popp

 

18.02.20: Nachfolge von Kramp-Karrenbauer: Röttgen will CDU-Vorsitzender werden

Er ist der erste prominente Christdemokrat, der offiziell für den CDU-Vorsitz kandidiert: Der frühere Umweltminister Norbert Röttgen hat seine Bewerbung eingereicht.

 

18.02.20: "Katastrophales Signal": Wirtschaft warnt vor Scheitern von Tesla-Fabrik

Der Rodungsstopp an der geplanten Tesla-Fabrik in Brandenburg alarmiert die Wirtschaft: Mehrere Verbände warnen vor Konsequenzen für den gesamten Standort Deutschland.

INGLOP meint: Sollte die Tesla-Fabrik scheitern, wären die Folgen für die Umweltschutzbewegung insgesamt katastrophal. Cui bono?

 

18.02.20: Christine Lieberknecht: Ramelows Coup

Bodo Ramelow schlägt die CDU-Frau Christine Lieberknecht als Thüringer Übergangsministerpräsidentin vor. Das ist genial und gefährlich. Ein Kommentar von

 

18.02.20: Cum-Ex-Affäre in Hamburg SPD-Bürgermeister Tschentscher wehrt sich gegen Vorwürfe

Eine Cum-Ex-Affäre um die Warburg Bank bringt die Hamburger SPD kurz vor der Landtagswahl in Bedrängnis. Bürgermeister Tschentscher weist die Vorwürfe zurück, Politiker hätten Einfluss genommen.

 

18.02.20: Kampf gegen den Klimawandel: Jeff Bezos will zehn Milliarden Dollar spenden

Amazon-Gründer Jeff Bezos will zehn Milliarden Dollar spenden, um den Klimawandel zu bekämpfen. Auf Instagram kündigte er an, den "Bezos Earth Fund" zu gründen. Dem Geld sollen Wissenschaftler unterstützt werden und auch Aktivisten und Organisationen, die sich im Kampf gegen die Erderwärmung engagieren.

 

 

17.02.20

 

 

17.02.20: China Cables: Was mit Uiguren nach der Internierung passiert

Das im November veröffentlichte, geheime Aktendossier belegte, wie gnadenlos und umfassend Chinas Obrigkeit die uigurische Minderheit verfolgt. Die Regierung in Peking leugnet Lager und Repression und versucht seither, ausländischen Besuchern der Gegend ein normales Leben vorzugaukeln. Jetzt belegen interne Dokumente chinesischer Behörden, wegen welcher Banalitäten Uiguren in Internierungslager gesperrt werden. Von Frederik Obermaier und Kai Strittmatter

INGLOP meint: Es wäre beileibe nicht das erste Mal, dass ein kommunistisches Regime störende Zeitgenossen zur Zwangsarbeit verpflichtet, man erinnere sich nur den den Archipel Gulag von 1918 bis in die Fünfzigerjahre in Russland.

 

17.02.20: Regierungskrise in Thüringen Ramelow schlägt CDU-Vorgängerin Lieberknecht als Ministerpräsidentin vor

Ex-Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht ist offenbar als gemeinsame Kandidatin von CDU, SPD, Linken und Grünen als neue Regierungschefin für Thüringen im Gespräch. Einen entsprechenden Vorschlag hat Bodo Ramelow unterbreitet.

 

17.02.20: CDU-Neuaufstellung: Problem M

Bei den Christdemokraten laufen sich potenzielle Nachfolger warm - doch wird die Kanzlerin vorzeitige Neuwahlen ermöglichen? Viel deutet darauf hin, dass Angela Merkel einfach weiter regieren will. Das wird zur Schwierigkeit für die CDU. Von Florian Gathmann

 

17.02.20: Social Media: Friedrich Merz hält herkömmliche Medien für verzichtbar

"Wir brauchen die nicht mehr": Aussagen des CDU-Politikers Merz zur Ersetzbarkeit von klassischen Medien werden kritisiert. Ein Verband warnt davor, diese auszuhebeln.

INGLOP meint:Trump, Orbán, Johnson und jetzt auch Friedrich Merz. Selbstdemaskierung à la bonne heure. Dann läuft auf allen Kanälen nur noch BlackRock.

 

Rodungsstopp für Tesla: Knatsch im Kiefernforst

Nach dem gerichtlich verfügten Rodungsstopp ruhen die Maschinen im Brandenburger Kiefernforst. Für Tesla könnte es knapp werden. Was bedeutet der Rechtsstreit für die Pläne des Konzerns? Von Michael Kröger

 

17.02.20: Katholische Kirche und Holocaust: "Die ganze Welt hofft hier auf Antworten"  

Pius XII. war Papst während des Zweiten Weltkrieges, nun gewährt der Vatikan erstmals Einblick in dessen Akten. Hubert Wolf gehört zu den Historikern, die fragen: Was wusste die Kirche über den Holocaust?

INGLOP meint: Da darf man in der Tat gespannt. Vor allem die Frage, warum der Vatikan so defensiv agiert hat, muss dringend beantwortet werden.

 

17.02.20: Klimaschädliches Treibhausgas: Forscher finden zwei Millionen Methan-Hotspots in der Arktis

Weil die Permafrostböden im hohen Norden tauen, gelangen dort immer mehr Treibhausgase in die Atmosphäre. Wissenschaftler haben damit begonnen, die unsichtbare Klimagefahr zu messen.

INGLOP meint: "Jede weitere Zunahme des CO2-Anteils und weiterer Treibhausgase in der Atmosphäre erhöht mit stetig steigender Wahrscheinlicheit die Zerstörung der Zivilisation durch eine Klimakatastrophe, die das Potential hat, sämtliches Leben auf der Erde zu vernichten"

 

17.02.20: BBC: Störsender unerwünscht

Boris Johnsons Regierung beginnt, ihren Kampf gegen die BBC offen auszutragen. Sollte der Rundfunkbeitrag abgeschafft werden, geht es für die Anstalt um die Existenz. Von , London

INGLOP meint: Konservative Regierungen: Neoliberal, demokratiefeindlich, rechtslastig. Und der Palast hüllt sich vornehm in Schweigen.

 

17.02.20: Demonstration in Dresden: MDR retuschierte Hitler-Attentäter aus Foto

Der Sender hatte in einem Bericht über eine Demonstration gegen Rechtsextremismus in Dresden ein bearbeitetes Bild gezeigt. Die Redaktion räumte einen Fehler ein.

INGLOP meint: Ein unerhörter Fauxpax. Fake News haben bei öffentlich-rechtlichen Sendern nichts zu suchen.

 

17.02.20: IfW-Studie US-China-Abkommen könnte deutsche Exporteure Milliarden kosten

China hat sich verpflichtet, amerikanische Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar jährlich einzukaufen. Das dürfte Deutschland besonders treffen.

 

17.02.20: Rechnung für Secret Service in Mar-a-Lago Der gierige Präsident

Wenn Donald Trump in sein Luxusresort fährt, muss der Secret Service für die Übernachtungen Spitzenpreise zahlen. Eine Recherche der "Washington Post" zeigt, wie viel der US-Präsident dabei verdient. Aus Washington berichtet Ines Zöttl

INGLOP meint:

 

17.02.20: Studie empfiehlt Reform der Krankenversicherung: Ende der Privatkassen könnte gesetzlich Versicherte massiv entlasten

Die gesetzliche Krankenversicherung würde mit Privatversicherten ein Plus von neun Milliarden Euro jährlich erzielen. Die Beiträge gesetzlich Versicherter könnten laut einer Studie im Schnitt um 145 Euro sinken.

INGLOP meint: Ein wichtiger und längst überfälliger Schritt.

 

17.02.20: SPD: Ihr Großstadtrevier

Schwach im Bund, aber stark in den Metropolen: Warum Sozialdemokraten in Hamburg, Erlangen und Leipzig erfolgreich sind. Von und

 

17.02.20: Führungskrise der CDU: Die CDU sollte von Spahn, Laschet und Merz Antworten fordern

Das größte Manko ist, dass potenzielle Wählerinnen und Wähler nicht mehr wissen, wofür die Partei eigentlich steht. Die Auswahl von Parteichef und Kanzlerkandidat darf kein Wettbewerb der Gefühle werden. Kommentar von Stefan Braun

 

17.02.20: Fall Roger Stone: Mehr als 1100 frühere jJustizmitarbeiter fordern Rücktritt von US-Justizminister Barr

US-Justizminister Barr gerät wegen seiner Einmischung in das Justizverfahren gegen den langjährigen Trump-Vertrauen Roger Stone immer mehr unter Druck. Hunderte ehemalige Staatsanwälte und Juristen des Ministeriums fordern in einem offenen Brief seinen Rücktritt. Sie erheben schwere Vorwürfe gegen US-Präsident Trump und Barr, den sie offensichtlich als dessen willfährigen Helfer ansehen.

 

17.02.20: Flüchtlinge in Idlib: Tod in der Kälte

Hunderttausende Menschen sind im Nordwesten Syriens auf der Flucht vor der Offensive des Assad-Regimes. Gefahr droht ihnen inzwischen auch von der Kälte: Die Menschen erfrieren. Von Christoph Ehrhardt, Beirut

 

17.02.20: Coronavirus: Zahl der Infektionen steigt in China auf mehr als 70.000

Innerhalb eines Tages hat China 105 weitere Covid-19-Tote zu beklagen. Die Zahl der offiziell infiziert Gemeldeten steigt weiter. Für Unsicherheit sorgt die Lage der Passagiere auf dem Kreuzfahrtschiff "Westerdam".

 

17.02.20: US-Wahlkampf: Die Macht des Geldes oder: Der Kandidat, der 100 Millionen Dollar einnimmt – jeden Tag

Wer US-Präsident werden will, braucht Geld, viel Geld. Donald Trump hat es und nimmt noch mehr Millionen von Spendern ein. Michael Bloomberg hat das nicht nötig:  Er verdient Abermillionen am Tag – und kauft sich ins Nominierungsrennen ein.

 

17.02.20: Gewalt in Idlib: Trump fordert Ende der russischen Unterstützung für Assads "Gräueltaten"

Die Assad-Regierung führt einen gnadenlosen Feldzug gegen die letzte Rebellenhochburg Idlib. US-Präsident Trump verlangt nun von Moskau, das syrische Regime dabei nicht länger zu stützen.

 

17.02.20: Großbritannien: Wer zahlte Boris Johnsons Luxusurlaub?

Der britische Premier Boris Johnson hat Probleme wegen eines Luxusurlaubs. Es steht die Frage im Raum, wer für den Trip bezahlt hat. Teil der Affäre ist der britischen Millionär David Ross, Gründer einer Telefonfirma. Von Cathrin Kahlweit, London

 

16.02.20: Gescheiterte Erneuerung: Katholische Kirche? Es reicht!

Totale Unfähigkeit zur Reform: Die Ausgrenzung der Frauen und der zölibatäre Zwang für die Priester hat schon so viel Unheil angerichtet. Die politische Wochenschau von Heribert Prantl

 

16.02.20: Unkrautvernichter Dicamba: Bayer und BASF sollen 265 Millionen an einen Pfirsichbauern zahlen

Wieder ist Bayer von einer US-Jury zu einer millionenschweren Schadensersatzzahlung verurteilt worden. Diesmal geht es um den Unkrautvernichter Dicamba - und auch BASF soll zahlen.

 

 

16.02.20

 

16.02.20: Konservatismus: Was ist heute noch konservativ?

Das Konservative ist zum Leitwort der politischen Debatte geworden – als Schimpfwort oder Selbstanmaßung. Das ist ein Missverständnis. Von

INGLOP meint: Konservative Regierungen neigen mehr oder weniger stets zum Wirtschaftsliberalismus. Eine nationale oder gar völkische Note dient dabei oftmals lediglich als Zierrat.

 

16.02.20: Münchner Sicherheitskonferenz: Laschet setzt sich von Merkel ab

Mit seinem überraschenden europapolitischen Auftritt in München sendet der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet ein klares Signal: Mit ihm ist zu rechnen im Kampf um den CDU-Parteivorsitz. Von Konstantin von Hammerstein , München

INGLOP meint: Ach ja, immer war es die CDU, die den Karren gezogen hat. Auch ein etwaiger Kanzlerkandidat Armin Laschet sollte sich exakter äußern, denn Kanzler Helmut Schmidt und der französische Präsident Valéry Giscard d'Estaing haben 1978 das Europäische Währungssystem auf den Weg gebracht. Der Spiegel am 25.09.1978: "Mit Hilfe des Europäischen Währungssystems (EWS) das Schmidt und Giscard aus der Taufe hoben, soll die deutsch-französische Entente wachsen und die Gefahr schwinden, daß die Westdeutschen in künftigen Jahrzehnten "plötzlich allein dastehen" (Schmidt)."  

 

16.02.20: Bilanz der Münchner Sicherheitskonferenz: Europa im Zangengriff

Das, was Donald Trump unter dem Sieg des Westens versteht, ist das glatte Gegenteil dessen, was sie meisten Europäer wollen. Mit diesem Widerspruch gilt es produktiv umzugehen. Kommentar von Daniel Brössler

 

16.02.20: Ermittlungen gegen Rechtsextreme: "Teutonico" und seine Terrorzelle

Die jetzt verhafteten Rechtsextremen planten offenbar gezielte Anschläge auf Betende in Moscheen. In einem Gespräch war nach SPIEGEL-Informationen die Rede von "Kommandos", die in zehn Bundesländern zuschlagen sollten.

 

16.02.20: Grünenchef "Wahltaktik" vorgeworfen: SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich greift Habeck an

"Sehr kleine Münze": Nach dem Wahl-Eklat in Thüringen hatte sich Grünenchef Habeck zu einer weiteren Zusammenarbeit mit der Union bekannt. Dafür kassiert er nun scharfe Kritik aus der SPD-Spitze.

 

16.02.20: Thüringen: Die Verhöhnung der Demokratie

Es gibt Leute in der CDU, die gerne mit der AfD kooperieren würden. Vielleicht haben diese Leute noch nicht verstanden, was die AfD ist? Jedenfalls gibt es für das Thüringer Problem eine sehr einfache Lösung. Eine Kolumne von Christian Stöcker

 

16.02.20:Reaktionen auf Thüringen: Wie der SPD-Politiker saleh die FDP verärgert

Der Berliner SPD-Fraktionschef Saleh kandidiert mit Franziska Giffey für den Berliner Parteivorsitz. Jetzt sorgt ein Zeitungsbeitrag von ihm für Ärger. Saleh sagt, nur Rot-Rot-Grün stehe uneingeschränkt zum Grundgesetz. Von Severin Weiland

 

16.02.20: Sextape von Macrons Wunschkandidaten: Eine verhängnisvolle Affäre

Erstmals stürzt in Frankreich ein Politiker über sein Privatleben: Macrons Kandidat für das Pariser Bürgermeisteramt trat nach der Veröffentlichung von Sexvideos zurück. Eine schmutzige Kampagne - und eine Zeitenwende. Von Britta Sandberg , Paris

 

16.02.20: CDU-Vorsitz: Mutig sein, Spahn wählen

Friedrich Merz war lange raus und die Armin-Laschet-Rezepte der Bonner Republik funktionieren nicht mehr. Die CDU sollte disruptiv werden und Jens Spahn zum Chef machen. Ein Kommentar von

 

13.02.20: Schicksal der CDU: Die Union droht sich selbst zu zerstören

INGLOP meint: Wie kann eine SPD neoliberal sein, wenn der politische Gegner CDU (Union) eine "Sozialdemokratisierung" der eigenen Partei nicht nur seit langen Jahren beklagt, sondern allmählich am innerparteilichen Zwist zu zerbrechen droht? Und das Trio infernal aus Walter-Borjans, Esken und Kühnert kapiert das nicht, einschl. der Gesinnungsgenossen von der Linkspartei, vor allem die feine Dame mit dem gelben Westchen, die die Unterschiede zwischen SPD und CDU mit der Lupe suchen muss? Kein Wunder, wenn die Wähler an der Urne nicht mehr wissen, wo sie ihr Kreuz machen können, wenn sie eine soziale Politik wählen wollen; aber das genau will die überwiegende Mehrheit nicht nur in Deutschland. Obendrein gibt es ein Heer von Politikerklärern und Lohnschreibern, die, wenn man ihre Äußerungen unter die Lupe nimmt, sehr genau den Unterschied zwischen SPD und Union kennen (*), aber gebetsmühlenartig wiederholen, dass sie die beiden Blöcke nicht mehr unterscheiden können, z.B. der schicke Jan, der flotte Ulf oder der lustige Dieter. Obwohl gänzlich daneben liegen sie nun auch wieder nicht, denn was soll anderes dabei herauskommen als ein Verschwimmen der Blöcke, wenn die CDU sich an die SPD anlehnt. Aber aufgrund dieser Tatsache dem Volk immer und immer wieder einzubläuen, die SPD sei der Steigbügelhalter für eine konservative (neoliberale) CDU-Politik, grenzt schon an organisierte Fake News. Und daraus auch noch den Schluss zu ziehen, die SPD soll sich in der Opposition erneuern, ist mehr als kühn und entpuppt sich als Propaganda der neoliberalen Kräfte im Land. Die Rechnung, damit die SPD auf Dauer im Umfragekeller gefangen zu halten, wird nicht aufgehen und darf auch nicht. Alle Politikerklärer, Nebelkerzenwerfer und Lohnschreiber, angefangen an den Stammtischen bis zu den Plauderrunden bei Will, Illner & Co., werden dann allerdings Kaiser ohne Kleidung sein. Dass diese Propaganda der konservativen (neoliberalen) Kräfte der Nährboden für Extremismus ist, liegt auf der Hand. Wohin das führen kann, zeigt die Weimarer Republik. Dort waren die Sozialdemokraten "Sozialfaschisten", heute werden sie als neoliberal diffamiert. Aber Geschichte muss sich nicht zwanghaft wiederholen, kann aber.
(*) Wer B weiß, muss auch A wissen, wenn B aus A folgt.

 

16.02.20: Münchner Sicherheitskonferenz: Auf der Suche nach dem verlorenen Westen

Das Treffen in München steht im Zeichen sich verhärtender Fronten. Während Europa immer noch seine Rolle in der Welt sucht, beschwören die USA ein Bollwerk gegen China. Von

 

16.02.20: Thüringen: Bodo Ramelow zu Zugeständnissen an die CDU bereit

Am Montag treffen sich in Thüringen Vertreter von Linke, SPD und Grünen mit der CDU-Fraktion. Gesucht wird ein Ausweg aus der politischen Krise.

 

INGLOP meint: Wie kann eine SPD neoliberal sein, wenn der politische Gegner CDU (Union) eine "Sozialdemokratisierung" der eigenen Partei nicht nur seit langen Jahren beklagt, sondern allmählich am innerparteilichen Zwist zu zerbrechen droht? Und das Trio infernal aus Walter-Borjans, Esken und Kühnert kapiert das nicht, einschl. der Gesinnungsgenossen von der Linkspartei, vor allem die feine Dame mit dem gelben Westchen, die die Unterschiede zwischen SPD und CDU mit der Lupe suchen muss? Kein Wunder, wenn die Wähler an der Urne nicht mehr wissen, wo sie ihr Kreuz machen können, wenn sie eine soziale Politik wählen wollen; aber das genau will die überwiegende Mehrheit nicht nur in Deutschland. Obendrein gibt es ein Heer von Politikerklärern und Lohnschreibern, die, wenn man ihre Äußerungen unter die Lupe nimmt, sehr genau den Unterschied zwischen SPD und Union kennen (*), aber gebetsmühlenartig wiederholen, dass sie die beiden Blöcke nicht mehr unterscheiden können, z.B. der schicke Jan, der flotte Ulf oder der lustige Dieter. Obwohl gänzlich daneben liegen sie nicht, denn was soll anderes dabei herauskommen als ein Verschwimmen der Blöcke, wenn die CDU sich an die SPD anlehnt. Aber aufrund dieser Tatsache dem Volk immer und immer wieder einzubläuen, die SPD sei der Steigbügelhalter für eine konservative (neoliberale) CDU-Politik, grenzt schon an organisierte Fake News. Und daraus auch noch den Schluss zu ziehen, die SPD soll sich in der Opposition erneuern, ist mehr als kühn, denn das entpuppt sich dann als Propagandatrick der neoliberalen Kräfte im Land. Die Rechnung, damit die SPD auf Dauer im Umfragekeller gefangen zu halten, wird nicht aufgehen und darf auch nicht. Alle Politikerklärer, Nebelkerzenwerfer und Lohnschreiber, angefangen an den Stammtischen bis zu den Plauderrunden bei Will, Illner & Co., werden dann allerdings Kaiser ohne Kleidung sein. Dass dieser Propagandatrick der konservativen Kräfte der Nährboden für Extremismus ist, liegt auf der Hand. Wohin das führen kann, zeigt die Weimarer Republik. Aber Geschichte muss sich nicht zwanghaft wiederholen, kann aber.
(*) Wer B weiß, muss auch A wissen, wenn B aus A folgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quantosoph